Service BW Integration
Navigation
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Mahnung

Allgemeine Informationen Falls Sie Ihre Zahlungen nicht zum Fälligkeitstermin entrichten, erhalten Sie von der Stadtkasse (automatisch erstellte) unangenehme Post. Bei der Einziehung rückständiger Forderungen wird zwischen öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen Forderungen unterschieden. Bei rückständigen öffentlich-rechtlichen Forderungen (z.B. Grundbesitzabgaben, Gewerbesteuer, Elternbeiträge für Kindergärten, Hundesteuer) erhalten Sie eine Mahnung. Bei privatrechtlichen Forderungen (z.B. Nutzungs- oder Teilnehmerentgelte) erhalten Sie zunächst eine Mahnung im Sinne einer Zahlungserinnerung. Falls auch dann noch keine Zahlung erfolgt, wird Klage erhoben oder ein Mahnbescheid beantragt. Dieses Verfahren ist für Sie mit Kosten verbunden und es werden zusätzlich Verzugszinsen geltend gemacht. Nach dem neuen Verwaltungsvollstreckungsgesetz können bestimmte privatrechtliche Forderungen auch ohne das Vorliegen eines Mahnbescheids direkt durch den Vollziehungsbeamten vollstreckt werden. In allen Fällen entstehen für Sie weitere Kosten. Wurde Ihnen eine Mahnung zugeschickt, obwohl Sie gezahlt haben, überprüfen Sie bitte erst die Angaben im Verwendungszweck Ihrer Überweisung. Die Stadtkasse Blumberg benötigt unbedingt das Buchungszeichen, das Ihnen in der Rechnung oder im Bescheid mitgeteilt wurde. Fehlt diese Angabe, so ist eine korrekte Buchung nicht möglich. Bitte beachten Sie auch, ob Ihnen aufgrund eines Bank- oder Überweisungsfehlers der Überweisungsbetrag wieder gutgeschrieben wurde. Es kann auch sein, dass sich Ihre Überweisung und die Mahnung überschnitten haben. Das Datum, bis zu dem Zahlungseingänge berücksichtigt wurden, ist in der Mahnung angegeben. Da bei der Mahnung bereits eine gesetzliche Schonfrist vergangen ist, sind eventuell Säumniszuschläge zu bezahlen. Erfolgt keine Reaktion auf die Mahnung/Zahlungserinnerung, wird automatisch die Vollstreckung eingeleitet. Sie können kostenpflichtige Mahnungen vermeiden, wenn Sie sich bei regelmäßig wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen für die Teilnahme am Abbuchungsverfahren der Stadtkasse entscheiden. Ihre Ansprechpartner/innen: die/den für Sie zuständige/n AnsprechpartnerIn in der Kasse entnehmen Sie bitte der Mahnung/Zahlungserinnerung bei Fragen zum Sachverhalt, zu Grund und Höhe der Forderung oder Ratenzahlung/Stundung, müssten Sie sich direkt an den jeweiligen Fachbereich wenden Bitte geben Sie bei allen Rückfragen Ihr vollständiges Buchungszeichen an. Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, nutzen Sie doch einfach die Möglichkeit des Abbuchungsverfahrens. Die Teilnahme am Abbuchungsverfahren bedeutet: Kein Ausfüllen von Überweisungsbelegen, kein Überwachen von Zahlungsterminen, kein lästiger Mahnbrief, kein Säumniszuschlag, kein Risiko. Wir versprechen: Wir gehen mit Ihren Informationen vertrauensvoll um
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu Sachgebieten
Kosten / Leistung 1. Mahnung 2,56 € - 51,13 €, Säumniszuschläge nach Höhe der Forderung